Als heute Nacht um 3:30 Uhr die "Zweite" zu Hause eintrudelte, war eine große Chance verspielt sicher in die Verbandsliga aufzusteigen.

 

Nach einer 3:0 Doppelführung und späteren 7:3 Führung gegen Hittfeld fehlte noch ein Punkt zum Remis, welches nach den ersten Ergebnissen von Hittfeld - Lüneburg 9:7 & Lüneburg - SFO 6:9 gereicht hätte, aber die erfahrene Truppe um Mieschendahl (früher Gretesch) & Klaus Igel (Bruder von Peter) konnte das Ruder herumreißen und auch im Abschlussdoppel noch Matchbälle von Fynn Pörtner & Hinrich Buermeyer abwehren.

 

6:0 Doppel bis auf das eine Schlussdoppel sprechen für eine starke Vorstellung am gestrigen Sonntag. Jetzt heißt es warten und hoffen, dass die "eingeplanten" Staffelzusammensetzungen auch in Kraft treten, denn Stand heute sind 2! Plätze in der Verbandsliga frei, da höhere Mannschaften wie Hagenburg z.B. zurückgezogen haben und die Reli zur Oberliga sogar ausgefallen ist.

 

Ergebnisse