Bei sommerlichen Temperaturen gerieten wir anfangs mächtig unter die Ränder, denn der TSV nahm nicht nur den Schwung vom 9:2 Auswärtserfolg vortags gegen Füchse Berlin mit, sondern wir konnten außer im Doppel Schlie/Dunkel wenig dagegensetzen. 

 

Jonah gelang dann mit einer soliden Leitung der erste Punkt mit einem 3:1 über Constantin Velling.

 

Jonah2017

 

Was Andreas im Anschluss gegen Keck zeigte konnte keiner erwarten, denn mit einer bärenstarken Leistung gewann er verdient mit 3:0 und läutete die Aufholjagd ein, die Tobias mit einer kämpferischen Leistung gegen den nicht mehr wirklich gehandicapten Albrecht mit 3:2 fortsetzte. Auch wenn Jonathan Habekost dem Goran Ivanisevic des TT-Sports Christian Velling beim 1:3 gratulieren musste, waren wir durch Carstens sicheren Sieg über Schultz beim 4:5 wieder dran.

Mit einer taktisch brillianten Leistung zeigte Jonah gegen Markscheffel, dass wieder mit ihm zu rechnen ist und stellte den 5:5 Ausgleich her. Leider konnte Oliver die Form aus dem Salzgitter-Spiel nicht transportieren und verlor unter Wert.

 

Tobias Jürgens ließ sich nicht aufhalten und demonstrierte seine aktuelle Form beim Sieg über Keck und bleibt damit ungeschlagen.

 

Tobias2018

 

Leider fand Andreas kein Rezept gegen Albrecht und verlor "blöd" mit 0:3. Carsten Dunkel, der auch gegen die trümmerharten Topspins von "Goran" Velling wenig ausrichten konnte, verlor ebenso 0:3.  Jonny Habekost blieb cool und brachte unseren SFO mit einem sicheren 3:0 über Schultz ins Abschlussdoppel. Jonah und Carsten belohnten uns mit einer starken Leistung und einem knappen 3:2 Sieg für den sommerlichen Sonntag und 15 Stunden Aufwand (8:30 Uhr Abfahrt - 23:30 Uhr Landung)

 

2tes Spiel, weiter ungeschlagen und nach 0:4 unglaubliche Moral gezeigt - so kann es gerne weitergehen im Abstiegskampf, wo jeder Punkt am Ende goldwert sein kann - betrachtet man mit Ertaunen die anderweitigen Ergebnisse.

 

Vielen Dank an Fred und Wolfgang für die Unterstützung!