Zum Abschluss der Hinserie nochmal volles Programm, denn zwei Auswärtsspiele inklusive Übernachtung in Berlin stehen an.

Samstag Abend geht es ab 17 Uhr bei den

 

Logo Fuechse Berlin bottom hr 1

 

an die Platte. Offen und ehrlich gesagt liebäugen wir hier vielleicht nochmal mit einem Punkteklau, wobei die Füchse auch nach der gestrigen Niederlage immernoch auf Platz 2 gelistet sind.

 

Füchse

 

Vorne geht mit Englert ein erfahrener 1er ans Werk, der von Hinz - erstmals vorne - unterstützt wird. Das Prunkstück der Berliner ist sicherlich die Mitte, denn Bartels, der letzte Saison noch vorne agierte und Rückkehrer Dietrich dürften für Tobias und Andreas nur schwer zu bezwingen sein. Der ehemalige Schüler-Nationalspieler Janz, letzte noch in der Mitte gegen Carsten und Jannik erfolgreich, spielt "nur" auf Position 5, gefolgt vom Routinier Köpp, der auch mit einer positiven Bilanz überzeugt. 10:6 Punkte haben die Füchse ergo erspielt, was sicherlich auch an den guten Doppeln liegt, dennoch werden wir versuchen mit der ersten sechs dagegenzuhalten.

 

Sonntags sind wir beim Herbstmeister und Aufstiegsfavoriten Nummer 1 zu Gast:

 

96

 

Nach der Oberliga-Meisterschaft wurde im Hauptverein nochmals die Schatulle geöffnet, denn mit dem chilenischen Auswahlspieler Burgos und Dierks hat man das beste obere Paarkreuz neu verpflichtet. Konsequenz dieser Top-Transfers ist z.B. ein Richard Hoffmann, der in unserer Region als mehrfacher Landesmeister mehr als bekannt ist, auf Position 3. Jonack, Kulins und im Wechsel Hage/Hartstang sind uns noch aus der vorletzten Saison bekannt, aber dennoch dürften auf Grund der Positionen 1-3 die Trauben in der niedersächsischen Hauptstand zu Hoch hängen.


Wir werden natürlich auch in Hannover alles geben, denn wie bereits mehrfach geschrieben, kann jeder Punkt am Ende der Saison goldwert sein.