Was ein Krimi am gestrigen Samstag beim Auswärtsspiel gegen den TSV Lunestedt. Lange haben wir über die mögliche Doppelaufstellung diskutiert anhand der Doppel vom TSV erneut was neues auszuprobieren. Mit einem Mehrheitsentscheid beließen es wir bei der Aufstellung, die auch schon erfolgreich gegen Bargteheide agierte. 90Minuten nach Anpfiff brachten wir das Kunststück fertig alle Eingangsdoppel zu gewinnen und tatsächlich mit 3:0 in Führung zu gehen, wobei Oliver und Andreas einen Matchball abwehren mussten. Tobias und Jonathan belohnten sich auch mal wieder mit einem eminent wichtigen 11:9 im fünften Satz. Jonah und Jannik gelang erneut ein Break gegen das Topdoppel der Lune-Boys.

Als Oliver Tüpker im Anschluss gegen Koepke nachlegte war die Stimmung der 150 Zuschauer! bei Null. Dennoch pushten die immer fairen Fans ihren TSV nach vorne und Gluza konnte wie sooft knapp gegen Jonah gewinnen. Andreas verlor mit dünner Leistung erstmal gegen Heinemann, so dass es beim Stand von 4:2 wieder spannend wurde. Jannik Hehemann und Jonathan Habekost gewannen dann zwei Spiele, die zwar nicht auf Messersschneide standen, aber für die Oeseder-Stimmung Balsam waren, denn Tobias legte mit einem 3:0 gegen Schnabel zum beruhigenden 7:2 nach. Schlachtrufe der Oeseder-Fangemeine übertonten nun die Gitarren und Vuvuzelas. Jonah verlor auch sein zweites Einzel gegen Koepke und Oliver konnte seinen Hinrundenerfolg über Gluza nicht wiederholen. Als dann auch noch Jannik gegen Heinemann, der einen bärenstark Tag erwischte und Andreas mit 2:3 gegen von Harten verlor, kochte die Stimmung wieder hoch.

 

Tobias2018

gewann beide Einzel ohne Satzverlust: Tobias Jürgens

 

Tobias zeigte im Anschluss gegen Menken eine fantastische Leistung und sicherte schon mal den Punkt. Schnabel saugte wie sooft die Heimstimmung auf und spielte Jonny mit teils spektakulären Bällen zum 3:1 aus.

 

DoppelOliverAndreas2017

 

Abschlussdoppel...Andreas nahm sich noch kurz eine Stärkung in Form eines alkoholfreien!! Weizens und dies zahlte sich aus :-). Oliver und Andreas spielten ein fantastisches Abschlussdoppel und ließen Koepke und Heinemann nicht den Hauch einer Chance.

BigPoint im Abstiegskampf, in der Tabelle vorbei am TSV mit einem Spiel weniger und Selbstvertrauen für die beiden anstehenden Spiele im Februar gegen die Topmannschaften Salzgitter und Hannover 96 getankt.

 

Großer Dank an Familie Hehemann und Andre Meyer für den grandiosen Support!