Herzlich Willkommen
bei Sportfreunde Oesede


Lange haben wir auf das erste Pflichtspiel der Saison 2019/20 warten müssen, doch es hielt was es versprach. Neben schönem Wetter, gut gelaunten Zuschauern und vielen Toren, passte an diesem 1.Spieltag auch das Ergebnis.

Bis der Auftaktsieg allerdings in trockenen Tüchern war, dauerte es ein wenig. Die Sportfreunde sahen sich von der ersten Minute an einem tief stehendem Gegner aus Dissen gegenüber, der versuchte über Konter und schnellem Umschaltspiel zum Erfolg zu kommen. Oesedes Mittel der Wahl war in der Anfangsphase deßhalb oft der "Chip-Ball" hinter die Viererkette des Gegners. Der Erfolg sollte sich mit dieser Taktik zunächst nicht einstellen. Die Hausherren übten sich somit in geduldigen Kombinationsspiel, ohne sich gegen die dicht gestaffelten Gäste zwingende Torchancen zu erarbeiten.

Auf der anderen Seite schaffte es die TSG sporadisch für Entlastung zu sorgen, ohne allerdings Gefahr für das SFO-Tor auszustrahlen. Bis zur 25.Spielminute: Der quirlige Nick-Erik Linda schaffte es im Zentrum zwei SFO-Spieler stehen zu lassen und konnte nur noch durch ein taktischen Foul ca. 25 Meter vor dem Oeseder Tor gestoppt werden. Den fälligen Freistoß trat TSG-Akteur Nelson Pereira-Correia perfekt unter die Latte zur 0:1-Gästeführung. Die Sportfreunde ließen sich durch den Rückschlag jedoch nicht aus dem Konzept bringen. Der Druck auf die nun fortwährend tiefer stehenden Dissener wurde sukzessive erhöht, ehe Oli Stuhlemmer am Strafraum ein wenig zu viel Platz gelassen wurde und dieser in der 40.Spielminute mit einem schönen Schlenzer zum Ausgleich traf. Bereits vor der Pause konnten die Sportfreunde das Spiel sogar gänzlich drehen. Einen langen Ball der TSG-Abwehr konnte SFO-Kapitän Lietzke perfekt in den Lauf von Güraslan klären, der mit Tempo an seinem Gegenspieler vorbeizog und aus spitzem Winkel per Flachschuss den 2:1-Pausenstand markierte. 

Alexander StarkmannNach dem Seitenwechsel wollten die Hausherren schließlich schnell für klare Verhältnisse sorgen: Erneut war es Güraslan, der sich über den linken Flügel durchsetzte und mit einer scharfen und präzisen Flanke den eingelaufenen Alperen-Ali Bag bediente. Das 3:1 kurz nach der Pause verfehlte dabei seine Wirkung nicht. Die Gäste wirkten nun nicht mehr so lauffreudig wie zu Beginn des Spiels und offenbarten immer wieder Lücken. Einziges Manko: Die Sportfreunde schafften es in dieser Phase nicht daraus Kapital zu schlagen. So vergaben beispielsweise Stuhlemmer und Starkmann, die alleine auf TSG-Keeper Brameyer zugingen, das vorentscheidende 4:1. Wenig später dezimierte sich der Gast dann selbst, als Torhüter Brameyer am Boden liegend gegen Güraslan nachtrat. Nach dem Platzverweis verlor Oesede kurzzeitig ein wenig den Faden und ermöglichte Deniz Yarin zwei gute Möglichkeiten. Gleichzeitig schaffte man es nicht den nun ins Tor gerückten Feldspieler Philip Mizner in Bedrängnis zu bringen. Die Abschlüsse aufs Tor ließen dabei vor allem die nötige Präzision vermissen. Erst zum Ende des Spiels erhöhte man dank zweier Treffer von Starkmann und Gelwer noch auf ein standesgemäßes 5:1, das dem Spielverlauf auch durchaus angemessen war. 

Nach dem gelungenen Saisonauftakt geht es nun bereits am Mittwoch mit dem Pokalspiel beim 1.FC Westerwiede weiter, ehe am Freitag der erste Gradmesser mit dem SC Melle II folgt. 

Aufstellung Sportfreunde Oesede: Welp  – Klook (11.Haberzettl) ,Lietzke (C), Viere, Peters (67.Striethorst)  – Bag (69.Janotta), Bücker (54.Knop), Gelwer, Güraslan – Starkmann, Stuhlemmer

Auswechselspieler: Haberzettl, Striethorst, Knop, Janotta, Hemesath, Falke (ETW)

Tore:
0:1 Perreira-Correia (25.Min)
1:1 Stuhlemmer (40.Min)
2:1 Güraslan (45.Min)

3:1 Bag (50.Min)
4:1 Starkmann (89.Min)
5:1 Gelwer (90.Min)

 

 

 

Logo_Mahlzeit.jpg
Drechsler.jpg