Herzlich Willkommen
bei Sportfreunde Oesede


Nach den heute veröffentlichten Maßnahmen, die von der Bundeskanzlerin und den Regierungschefs der Länder beschlossen wurden, entschied sich der NfV Kreis Osnabrück Land dazu, den Spielbetrieb auf Kreisebene (sämtliche Ligen unterhalb der Bezirksliga) für alle Herren-, Frauen- und Jugendmannschaften bereits ab dem morgigen Donnerstag (29.10.2020) zu unterbrechen.

Wieder in Rückstand geraten, doch dank einer klaren Leistungssteigerung im 2.Durchgang das Spiel gedreht! Die Sportfreunde verdienen sich damit die nächsten 3 Punkte und feiern gegen den TuS Borgloh einen 2:1-Prestigeerfolg.

Mit dem TuS Borgloh gibt am Wochenende ein vermeintliches Topteam der Liga seine Visitenkarte am Kruseweg in Oesede ab. Das Team von Trainer Lars Brinkschröder kann dabei bislang auf lediglich 3 gespielte Partien zurückblicken in denen man 6 Punkte sammeln konnte. Nun kommt es zum Aufeinandertreffen zweier vor der Saison ambitionierter Teams.

Am Ende zählen nur die 3 Punkte! So oder so ähnlich wird sicherlich das nüchterne Fazit zum gestrigen Spiel in Bad Laer ausfallen, bei dem sich die Sportfreunde zwar am Ende recht souverän durchsetzten, aber eben auch weiterhin Schwächen in der Defensive offenbarten.

Gestern die erste Trainingseinheit, heute bereits das erste Pflichtspiel. Keine lange Vorlaufzeit für Volker Glane, der die Mannschaft in den kommenden Wochen und Monaten interimsweise als Trainer übernehmen wird. Grundsätzlich liegt hinter den Sportfreunden eine turbulente Woche, die nun in dem Pflichtspiel gegen den punktlosen Aufsteiger SV Bad Laer II gipfelt. 

Am vergangenen Donnerstag verständigten sich die sportliche Leitung und der 1.Herren Trainer Thomas Falke in beiderseitigem Einvernehmen darauf, die Zusammenarbeit mit sofortiger Wirkung zu beenden.

Viel vorgenommen hatten sich die Sportfreunde gegen den bislang punktverlustfreien TuS Glane, am Ende stehen die Oeseder dennoch wieder mit leeren Händen da. Nicht nur, dass der SFO dem TuS unterlag, die Jungs von Trainer Falke kamen gar mit 5:1 regelrecht unter die Räder.

Nach der enttäuschenden Vorstellung gegen die SG Hankenberge-Wellendorf muss die Mannschaft von Trainer Falke an diesem Sonntag ein anderes Gesicht zeigen, ansonsten dürfte es auch gegen den TuS Glane unmöglich sein Punkte einzufahren. 

Edeka Dütmann - Kopie.jpg
Drechsler.jpg