Herzlich Willkommen
bei Sportfreunde Oesede


Sechs Teams kämpften am vergangen Freitag in der Michaelissporthalle um den Titel der besten Hallenmannschaft des Vereins - am Ende konnte sich die favorisierte 1.Herren mit vier Siegen und einem Remis gegen die Konkurrenz durchsetzen.

Bevor es in den nächsten Wochen wieder auf die Sportplätze geht und unsere Mannschaften in die Vorbereitung für die Rückrunde starten, steht an diesem Freitag mit dem Vereinsinternen Turnier der Sportfreunde Oesede noch der Abschluss der diesjährigen Hallensaison an. 

Die JSG Georgsmarienhütte bieten im Februar wieder eine gemeinsame Fahrt für alle Spieler und Funktionäre eine Fahrt zu einem Bundesligaspiel von Borussia Mönchengladbach an. Am Samstag, 22. Februar, spielt die Borussia gegen Hoffenheim.

Am vergangenen Samstag nutzte eine Vielzahl der Mitglieder der Herren- und Damenmannschaften die Möglichkeit das Jahr mit der SFO-Weihnachtsfeier im Gewölbekeller des Kasinoparks aus sportlicher Hinsicht zu beschließen.

Damit haben wohl nur die kühnsten Optimisten gerechnet: Die Sportfreunde schlagen den Tabellenführer TuS Hilter nach einer starken Vorstellung mit 3:1 und fügen dem TuS damit die zweite Saisonniederlage zu. Dass dieser Erfolg dabei kein Zufall war, sondern das Zusammenspiel von disziplinierter Defensivarbeit, schnellem Umschaltspiel, mannschaftlicher Geschlossenheit und einem Quäntchen Matchglück, sollte dem Team der 1.Herren nun Rückenwind für die Rückrunde geben.

An diesem Sonntag führt der voraussichtlich letzte Spieltag des Kalenderjahres unsere 1.Herren zum Tabellenführer nach Hilter. Das Team von der Deldener Straße blickt dabei auf eine ausnahmslos positiven Saisonverlauf zurück, wäre da nicht diese eine Niederlage in den bisherigen 17 Spielen.

In einem unterhaltsamen Spiel zweier Mannschaften, die bis zum Abpfiff auf Sieg spielten, trennen sich die Sportfreunde Oesede und der SC Melle II mit einem 2:2 Unentschieden - einem Ergebnis, das keinem der beiden Teams wirklich weiterhilft. Aus Oeseder Sicht dürfte dieser Punktverlust auf Grund des Spielverlaufs und des Chancenwuchers zum Ende der Partie als besonders ärgerlich und unnötig angesehen werden.

Wenn an diesem Sonntag unsere Sportfreunde auf den SC Melle II treffen, darf man durchaus von einer Partie zweier Mannschaften sprechen, von denen man vor der Saison nicht gedacht hätte, sie zum jetzigen Zeitpunkt in der unteren Tabellenhäfte zu finden. Immerhin trifft hier der letztjährige Tabellen-6. auf den Tabellen-3. der abgelaufenen Saison, sodass auch in dieser Spielzeit mit beiden Teams zu rechnen gewesen wäre. Die Realität sieht Ende November 2019 allerdings ganz anders aus.

Logo_Mahlzeit.jpg
Drechsler.jpg