Herzlich Willkommen
bei Sportfreunde Oesede


Mit einem ausgedünnten Kader stand heute die Pflichtaufgabe 1.FC Westerwiede in der 1.Kreispokalrunde an. Nach 90 Minuten siegten die Sportfreunde letztlich glanzlos mit 6:0. 

Jelto HaberzettlAuf dem extrem holprigen Geläuf entwickelte sich von der ersten Spielminute an das von allen erwartete Spiel. Der Gegner beschränkte sich auf das Verteidigen des eigenen Strafraums und war zu Beginn auch nicht daran interessiert Akzente nach vorne zu setzen. Oesede musste sich deshalb in Geduld üben und versuchte durch schnellen Kombinationsfußball Lücken zu reißen. Letzteres war in Anbetracht der - gelinde gesagt - schwierigen Platzverhältnisse nicht immer möglich, sodass der Gegner es über weite Phasen schaffte, die Räume wieder zu schließen. Dass das Team aus der 3.Kreisklasse diesen Dauerdruck nicht über 90 Minuten stand halten würde, war ebenso klar, wie das die Sportfreunde irgendwann die Lücken finden würden. So erspielte man sich bis zu Halbzeit durch die Tore von Gelwer, Haberzettl, Bücker und Starkmann eine 4:0-Führung, die auch durchaus hätte höher ausfallen müssen. 

Nach dem Seitenwechsel ließen die Gäste dann zunächst die ganz große Spielfreude vermissen und verschleppten des Öfteren das Tempo. Regelmäßige Torchancen, wie man sie sich im ersten Durchgang noch erspielte, wurden nun immer seltener. Nichtsdestotrotz konnte Alperen-Ali Bag mit einem Doppelpack das Ergebnis noch auf 6:0 erhöhen. Zehn Minuten vor Schluss bot sich den Hausherren dann sogar noch die ganz große Chance auf den Ehrentreffer. Den einzigen Abschluss konnte SFO-Schlussmann Welp zunächst gut parieren, den anschließenden Nachschuss drosch der Westerwieder Spieler zum kollektiven Entsetzen seiner Mitspieler dann in die Wolken.

Auch der Gegner für die 2.Pokalrunde steht bereits fest: Bereits in zwei Wochen (21.08.) dürfen wir beim direkten Konkurrenten in Wellingholzhausen antreten.  

Aufstellung Sportfreunde Oesede: Welp – Haberzettl, Lietzke (C), Striethorst (38.Pille), Peters  – Güngör, Bücker, Gelwer (46.Falke), Bag – Knop, Starkmann

Auswechselspieler: Pille, Hemesath, Falke

Tore:
0:1 Gelwer (12.Min)
0:2 Haberzettl (16.Min)
0:3 Bücker (32.Min)

0:4 Starkmann (34.Min)
0:5 Bag (61.Min / Foulelfmeter)
0:6 Bag (75.Min)

 

Edeka Dütmann - Kopie.jpg
Drechsler.jpg