Herzlich Willkommen
bei Sportfreunde Oesede


Ohne Punkte kehrte das Team von Trainer Thomas Falke am vergangenen Freitag zurück nach Oesede. Beim TSV Riemsloh unterlag man nach zwei Gegentreffern in der Schlussphase mit 3:1.

Dass das Spiel in Riemsloh in Anbetracht der argen Personalprobleme nicht einfach wird, dürfte allen Beteiligten im Vorfeld bewusst gewesen sein. Dennoch rechnete man sich gegen das zuletzt gefestigte und konstant punktende Team aus dem Grönegau durchaus Chancen aus, etwas Zählbares mit nach Hause zu nehmen. Nicht förderlich bei diesem Unterfangen war allerdings der Umstand, dass man sich bereits nach 5 Minuten mit einem Rückstand konfrontiert sah. In der Anfangsphase, in der die Sportfreunde noch zu schläfrig wirkten und den nötigen Biss vermissen ließen, gingen die Hausherren durch einen schnörkellos vorgetragenen Angriff mit 1:0 in Führung. Anschließend bestimmten die Gäste zwar das Spiel und übten sich in Ballbesitz, schafften es aber nicht, sich klare Torchancen herauszuspielen. Man benötigte demnach eine feine Einzelaktion, um den Ausgleich zu erzielen: Anton Gelwer zirkelte einen Freistoß aus ca. 20 Metern maßgenau in den Winkelt und sorgte somit für den 1:1 Pausenstand. 

Spielszene Riemsloh SFO 2Im zweiten Durchgang sahen die Zuschauer ein ähnliches Bild. Riemsoh agierte aus einer gesicherten Defensive und kam immer mal wieder zu guten Kontergelegenheiten. In der 60. Spielminute hingegen hatte Oesede die große Chance auf den Führungstreffer, als Oli Stuhlemmer am gut reagierenden TSV-Keeper Graul scheiterte. Die Gäste wurde zum Ende des Spiels zunehmend spielbestimmender, ohne allerdings den ganz großen Druck aufbauen zu können. Als sich viele schon auf das Remis eingestellt hatten, unterlief der Oeseder Defensive dann jedoch ein folgenschwerer Fehler, an dessem Ende Nils Köchy die erneute Führung für den TSV erzielen konnte. Direkt im Anschluss sorgte Marcel Fleer dann sogar für die endgültige Entscheidung, als er einen Abpraller zum 3:1 verwertete. 

Die Sportfreunde kassieren somit eine bittere Niederlage in Riemsloh und warten damit seit drei Pflichtspielen auf ein Erfolgserlebnis. Dem Spiel am nächsten Samstag gegen Wissingen kann somit eine besondere Bedeutung beigemessen werden. Im Falle einer weiteren Niederlage droht man dann nämlich den Anschluss an die oberen Tabellenregionen und den wichtigen Platz 8, der mindestens erreicht werden muss, um die Qualifikation für die zweigleisigen Kreisliga zu erreichen, zu verpassen. 

Aufstellung Sportfreunde Oesede: Welp – Haberzettl, Gelwer, Peters, Güngör (75.Henke) – Knop, Stuhlemmer, Caylak, Klook (86.Falke) – Bag, Starkmann (C)

Auswechselspieler: Falke, Henke, Striethorst, Viere

Tore:
1:0 Köchy (05.Min)
1:1 Gelwer (45.Min)

2:1 Köchy (82.Min)
3:1 Fleer (85.Min)

 

Elektro_Gottwald.jpg
Drechsler.jpg