Herzlich Willkommen
bei Sportfreunde Oesede


Es war der erhoffte Einstand nach Maß für die Sportfreunde, auch wenn man in der Schlussphase beim 3:1-Sieg gegen den TuS Glane kurz zittern musste, ehe Marco Börger fast mit dem Schlusspfiff alles klar machte.

Bei dem ein oder anderen Zuschauer verursachte der Gedanke an den Saisonauftakt sicherlich auch ein paar Bauchschmerzen, spielten die Sportfreunde wahrlich keine überzeugende Vorbereitung. Nur ein Sieg konnte eingefahren werden und urlaubsbedingt war ein Training in größeren Trainingsgruppen oft nicht möglich. Dennoch schafften es die Oeseder am vergangenen Sonntag über einen Großteil des Spiels diszipliniert zu verteidigen und vorne die nötige Effizienz an den Tag zu legen, um so die drei Punkte am Kruseweg zu behalten. 

Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase mit Halbchancen auf beiden Seiten hatte Marco Börger die erste große Möglichkeit für die Sportfreunde, die TuS-Keeper Hengelbrock allerdings entschärfen konnte. Einige Minuten später machte es der Co-Spielertrainer des SFO dann besser, als er eine Hereingabe von Sermed Hasso eiskalt vollstreckte. Mit der 1:0-Führung ging es für die Oesede dann auch in die Kabine. 

18 min minNach Wiederanpfiff hatte Glane zunächst mehr Ballbesitz, wusste mit diesem aber weiterhin nicht viel anzufangen. Oft wurde der lange, aber auch ziellose Ball gesucht, der zumeist bei SFO-Keeper Pohlmann oder im Toraus endete. Als Furkan Güraslan dann per direkt verwandelten Freistoß in der 55.Minute auf 2:0 stellte, waren bei den Sportfreunden eigentlich alle Weichen auf Sieg gestellt. Dann allerdings erfolgte das Aufbäumen der Gäste aus Glane, die nun zunächst über Standardsituationen vor allem durch Engelmeyer gefährlich wurden. So musste Jonas Pohlmann nun das ein odere andere Mal sehenswert parieren. Zwei weitere Versuche der Glaner landeten am Querbalken und der mittlerweile eingwechselte Risius schoss aus bester Position drüber. Mit zunehmender Dauer schaffte der TuS es nun die Sportfreunde tief in die eigene Hälfte zu drängen, die wiederum nur in Ausnahmefällen für Entlastung sorgen konnten. Eine dieser Ausnahmen bildete die Chance vom eingewechselten Louis Gutsche, der nach einem Konter volles Risiko beim Abschluss ging und freistehend über das Tor schoss (80.Minute). Langsam aber sicher lief den Gästen nun die Zeit davon, ehe sich doch noch eine weitere große Chance zum Anschlusstreffer ergab, die auch nicht ungenutzt bleiben sollte. Nach Foul im Strafraum verwandelte Glanes Steffen Risius in der 88.Minute sicher vom Punkt. Allerdings schlugen die Sportfreunde durch ein Abstaubertor von Börger postwendend zurück und erstickten damit jegliche Hoffnung der Glaner im Keim. Das 3:1 war gleichbedeutend auch der Schlusspunkt dieser Partie. 

Betrachtet man die gesamte Begegnng gewinnt Oesede das Spiel insgesamt nicht unverdient, hatte aber in den letzten 20 Minuten auch das Spielglück auf seiner Seite, als Glane einige gute Möglichkeiten ausließ. Nichtsdestotrotz überzeugten die Sportfreunde über weite Strecken durch mannschaftlich geschlossene und disziplinierte Arbeit gegen den Ball, sowie einer effektiven Chancenauswertung vor dem gegnerischen Tor.

Am Mittwoch steht nun bereits das Spiel in der 2.Pokalrunde beim FC Sultan Spor Bad Essen an (19:00 Uhr), ehe am Freitag das Derby beim VfL Kloster Oesede folgt (19:30 Uhr). 

Aufstellung Sportfreunde Oesede: Pohlmann - Weißhaar (57.Gutsche), Klook, Peters, Buljubasic - Knop, Tepe, Güraslan, Börger, Glane - Hasso

Auswechselspieler: Welp, Luther, Hemesath, Can, Haberzettl, Gutsche

Tore:
1:0 M.Börger (32.)
2:0 F.Güraslan (55.)
2:1 S.Risius (88.)
3:1 M.Börger (90.)

Einige Bilder zum Spiel findet ihr hier.

  

Elektro_Gottwald.jpg
Drechsler.jpg