Herzlich Willkommen
bei Sportfreunde Oesede


Vier Spiele sind noch zu spielen in dieser Saison. Eines steht indes schon fest: Nach vielen Abgängen im Winter und einer bisher schwierigen Rückrunde mit nur einem Punkt aus sieben Spielen können die Sportfreunde froh sein, nicht noch tiefer in den Abstiegskampf hineingezogen worden zu sein. Als Kontrastprogramm dient dabei der kommende Gegner (Freitag, 19:30 Uhr), der in den letzten Wochen so richtig in Fahrt gekommen ist.

Elf Punkte aus sieben Spielen bei nur zehn Gegentreffern. Das ist die Bilanz der SG Hankenberge/Wellendorf, die in der Rückrundentabelle aktuell den 6.Platz belegt. Schaut man sich darüber hinaus nur die letzten beiden Spiele an, muss man feststellen, dass sich die SG aktuell in starker Form befindet und demnach voller Selbstvertrauen sein dürfte. So konnte man vergangenes Wochenende Meisterschaftsanwärter TuS Hilter eine empfindliche Niederlage im Derby zufügen (2:1) und schlug unter der Woche souverän den Tabellen-5. TuS Glane (3:0).

Auch im Hinspiel in Oesede zeigte das Team um Kapitän Klaer gute Ansätze, war gegen effiziente Sportfreunde allerdings zu anfällig in der Defensive. Jene Probleme scheint die SG nun in den Griff bekommen zu haben. Klammert man die zwei Partien gegen die beiden weiteren Spitzenteams der Liga Hagen und Kloster Oesede mal aus, musste Hankenberge im Kalenderjahr 2022 nur drei Gegentreffer hinnehmen.

Die Sportfreunde hingegen werden versuchen den leichten Aufwärtstrend der vergangenen Wochen mitzunehmen und zu bestätigen, dürften in Anbetracht der derzeitigen Formkurven beider Teams dennoch definitiv als Außenseiter gelten. Für das Team von Trainer Volker Glane wird es in erster Linie darum gehen, die Saison sauber zu Ende zu spielen, um ab Sommer dann mit der eingeleiteten Neuausrichtung wieder anzugreifen.

20.Spieltag Kreisliga Osnabrück Staffel D

SG Hankenberge/Wellendorf - SF Oesede
Anstoß: Freitag, 13.05.2022 um 19:30 Uhr
Spielort: Osnabrücker Straße 43, 49176 Hilter a.T.W.

      

Edeka Dütmann - Kopie.jpg
Drechsler.jpg