Herzlich Willkommen
bei Sportfreunde Oesede


Nach dem ersten Punktgewinn der Rückrunde in Nahne am vergangenen Wochenende wollten die Sportfreunde auch in Hankenberge etwas Zählbares mitnehmen, auch wenn man sich der schwere der Aufgabe in Anbetracht der aktuell guten Form der Gastgeber bewusst war. Am Ende waren die Kaltschnäuzigkeit der SG und das harmlose Offensivspiel der Oeseder für die 4:1-Niederlage verantwortlich.

Bei perfekten äußeren Bedingungen entwickeltete sich zunächst ein Spiel auf Augenhöhe, in dem die Oeseder vornehmlich mit langen Bällen operierten. Immer wieder versuchte man das Mittelfeld schnell zu überbrücken und so den schnellen Tim Luther in Szene zu setzen. Oftmals fehlte es allerdings an der nötigen Präzision und dem aggressiven Attackieren der viel zitierten "zweiten Bälle". So fiel es den Gastgebern relativ einfach sämtliche Angriffsbemühungen der Sportfreunde gekonnt zu verteidigen. Im eigenen Offensivspiel setzte die SG Hankenberge/Wellendorf auf schnelles Umschaltspiel nach Ballgewinnen und kam so sporadisch zu guten Abschlussmöglichkeiten. Die ersten beiden guten Chancen konnte Ali Keskin im Oeseder Tor noch stark parieren. Bei der dritten Großchance, bei der die Defensive der Sportfreunde ein deutliches Tempodefizit offenbarte, lenkte er den Schuss zunächst auch noch an den Pfosten, von wo aus der Ball aber direkt vor die Füße des ehemaligen Oeseders Kevin Eilers sprang, der zur 1:0-Führung einschob. Beinahe wäre es dann vor der Halbzeit noch zum glücklichen Ausgleich gekommen, als SG-Keeper Welp, der im Winter von den Sportfreunden zum Team von Uwe Niebusch wechselte, einen Ball im Luftzweikampf außerhalb des Fünfmeterraums fallen ließ. SFO-Stürmer Luther sollte der Nutznießer sein, stand er doch direkt daneben und hätte den herabfallenden Ball nur noch ins leere Tor schieben müssen. Stattdessen setzte er seinen Schuss zu hoch an, sodass die beste und klarste Möglichkeit der 1.Hälfte vergeben wurde und es mit einem 1:0-Rückstand in die Halbzeit ging.

Im zweiten Durchgang bekamen die Sportfreunde nun mehr und mehr Spielanteile, während die Hausherren weiterhin aus einer kompakten und sicheren Defensive heraus agierten. Dennoch verlief der Auftakt der zweiten 45 Minuten aus Sicht der Gäste unglücklich, entschied Schiedsrichter Dependahl auf Geheiß seines Assistenten nach einem kleinen Rempler im Laufduell auf Foulelfmeter für Hankenberge/Wellendorf - eine klassisches 50:50-Entscheidung. SG-Kapitän Klaer ließ sich nicht zweimal bitten und verwandelte sicher zum 2:0. Der Spielverlauf spielte dem Heimteam, bei dem mit Lennart Recker noch ein dritter ehemaliger Oeseder in der Startelf stand, nun deutlich in die Karten. Man überließ den Gästen nun zunehmend den Ball in der ungefährlichen Zone, stellte sich tiefer in die eigene Hälfte und versuchte über schnelle Konter dann für die Entscheidung zu sorgen. Die Sportfreunde hingegen wirkten in ihrem Spiel nach vorne weiterhin ideenlos und kamen so nur selten in aussichtsreiche Abschlusschancen. Als Marcel Klaer in Folge einer dieser besagten Konter dann schließlich im Nachsetzen gegen den weit vor dem Tor stehenden Keeper Keskin per Heber auf 3:0 erhöhte, war das Spiel entschieden. Die Sportfreunde kamen zwar durch Simon Peters, der einen ebenso fragwürdigen Strafstoß, wie zuvor auf der anderen Seite sicher verwandelte noch auf 3:1 heran - für Spannung sollte dies aber nicht mehr sorgen. Ganz im Gegenteil erhöhte Marco Del Monaco nach einer Ecke kurz vor Schluss sogar noch auf 4:1 und stellte damit den Endstand her.

Für Oesede steht im Saisonendspurt am kommenden Wochenende nun zunächst der schwere Gang nach Hagen an, ehe diese schwierige Saison dann mit dem Nachholspiel beim VfR Voxtrup II und dem Heimauftritt gegen RW Sutthausen beschlossen wird.

Aufstellung Sportfreunde Oesede: Keskin - Lietzke (46.Rohling), Striethorst, S.Peters, Dana - C.Peters (70.J.Niermann), Prütz, Glane, Tepe, Luther (73.Vetter) - Börger (80. Preiß)

Auswechselspieler: Rohling, Vetter, Preiß, J.Niermann

Tore:
1:0 K.Eilers (28.)
2:0 M.Klaer / Foulelfmeter (53.)

3:0 M.Klaer (75.)
3:1 S.Peters / Foulelfmeter (83.)
4:1 M.Del Monaco (89.)

            

JOOLA2020.jpg
Drechsler.jpg