Herzlich Willkommen
bei Sportfreunde Oesede


Tischtennis-Kreismeisterschaften: Oeseder Doppel triumphierten in Hollage

Als absolute Doppelspezialisten erwiesen sich die Tischtenniscracks der Sportfreunde Oesede, die am 2. und 3. November bei den Kreisindividualmeisterschaften in Hollage an den Start gingen.

Gleich in fünf Konkurrenzen präsentierten die Sieger im Doppel das neue Trikot der Sportfreunde. Den Anfang machten am Samstag Sofiia Ignatieva und Maya Haak in der Klasse der jüngsten Mädchen bis 11 Jahre: In ihrem ersten großen Turnier bewiesen die beiden Girls Spiel- und Nervenstärke und ließen auch im Finale nichts anbrennen. Luis Wittmann und Nikolas Ising machten es den beiden in der Konkurrenz der Jungen 15 nach und gewannen den Kreismeistertitel selbst nach einem 0:2 Satzrückstand. Filip Kalinowski und Noah Taylor Mannig stellten sich als Jungen 13 – Spieler der durchweg älteren Konkurrenz bei den Jungen 18 und siegten im Finale gegen die Konkurrenten aus Riemsloh. Da wollten  natürlich die Herren es dem Nachwuchs nachmachen: Tim Sieker und Christian Afeldt bei den Herren 1600 und Felix Sieker/ Michel Solbach bei den Herren 1400 nahmen ebenfalls den Siegerpokal mit  an den Oeseder Schwanenweiher.

Doppel HollageNicht ganz so erfolgreich gestalteten die Sportfreunde die Einzelkonkurrenzen: Nur Sofiia konnte den Kreismeistertitel erringen und das im Endspiel gegen ihre Doppelpartnerin Maya. Filip  darf sich mit dem Vizemeistertitel schmücken, Luis und Nikolas wurden jeweils Dritte. Damit qualifizierten sich gleich sieben Oeseder TT-Spieler für die Bezirkseinzelmeisterschaften, die am kommenden Wochenende in Hundsmühlen ausgetragen werden, denn Noah Richter und Noah Taylor Mannig waren auf Grund ihrer gezeigten Leistungen  schon vorab qualifiziert. Auch in der Breite zeigten sich die Sportfreunde gut aufgestellt: Im Wettbewerb um den teilnehmerstärksten Verein im Kreisverband Osnabrück-Land belegte das Team der Trainer Tim und Jan Sieker sowie Christian Afeldt mit 12 Nachwuchsspielern den vierten Platz, ein deutlicher Beleg für den neuen Schwung in der Nachwuchsförderung. Nun gilt das Daumendrücken der Abteilung den Talenten, die am 9. und 10. November um Bezirksmeistertitel und Qualifikationen  zu den Landesmeisterschaften kämpfen. 

 

Logo_Mahlzeit.jpg
Drechsler.jpg