Herzlich Willkommen
bei Sportfreunde Oesede


Nach verschlafenen Auftakt gelang der ersten Garde am gestrigen Samstag erneut das Comeback. Lange hatte es jedoch nach einer Niederlage ausgesehen. 

 Die ersten Sechs machten sich gestern auf den Weg nach Poppenbüttel, Jonah allerdings nur um seine drei Spiele abzuschenken. Eine Grippe, bzw Erkältung, die ihn die Woche flachgelegt hatte, verhinderte jegliches Spielen. Dementsprechend mussten wir an den Doppeln drehen. Die zuletzt überzeugenden Andreas Scholle/ Oliver Tüpker verpassten aber den Sieg gegen Dimitriou/Cozmolici in Satz 4 und mussten sich genau wie Jannik und Jonathan in Satz 5 dann geschlagen geben. 0:4 Fehlstart. Im Anschluss konnte Oliver endlich mal wieder überzeugen und gewann gegen Khazaeli. Tim verlor zwar gegen Konter/Schussexperte Cozmolici, aber Jannik führte sicher gegen Kushov. Satz 3 ging leider knapp weg und Jannik machte sich das Leben selber schwer, bis er in Satz 5 nach 5:9 Rückstand doch noch den Turnaround schaffte. Wir erhofften uns natürlich im Folgenden durch unser Paradepaarkreuz auf 4:5 zu verkürzen. Dies gelang Andreas Scholle und Jonathan Habekost auch mit starken Leistungen. Jonah verlor erneut kampflos, aber Oliver konnte sein Einzel gegen Zibell, auch nach 0:2 Satzrückstand, noch drehen. Bitter, dass im Anschluss beide Spiele im mittleren Paarkreuz verloren gingen. Tim, nicht in Topform agierend, konnte Kushov zwar nicht wirklich gefährden, aber Jannik hätte gegen Cozmolici auch nach 3 Sätzen der Sieger sein können. Hier hat in den entscheidenden Situationen gegebenenfalls etwas die Abgezocktheit gefehlt. 5:8 und auf Jonathan war erneut Verlass. Zwar musste er gegen Noppenspezialist Kellert über 5 Sätze gehen, gewann aber am Ende verdient. Zeitgleich lag Andreas völlig zurecht gegen den guten Dimitriou hinten, der bereits das Anfangsdoppel entschieden hatte. Andreas konnte sich aber steigern, drei Matchbälle in Satz 4 abwehren, um schlussendlich doch noch zu gewinnen. Sicherlich schmeichelhaft, allerdings ist es die Kunst auch solche Spiele für sich zu entscheiden. Das Abschlussdoppel musste also erneut über Niederlage oder Unentschieden entscheiden. Nach teilweise hochklassigen 5 Sätzen (Andreas und Oliver spielten zusammen etliche Riesenbälle) konnte die bislang ungeschlagene Kombination Khazaeli/Zibell bezwungen werden. Vielleicht ein glückliches, aber aus SFO-Brille sicherlich kein unverdientes Remis. 

Weiter geht es in zwei Wochen zuhause gegen Titelfavorit Bargteheide.DoppelOliverAndreas2017

Elektro_Gottwald.jpg
Drechsler.jpg