Herzlich Willkommen
bei Sportfreunde Oesede


Nach 2 Jahren ist der Beweis erbracht: Die 1. Herren kann auch eine komplette Saseler Mannschaft schlagen!

Bisher profitierte man bei den zwei Siegen von etlichen Ersatzgestellungen. Mit 9:3 gelang sogar ein (eventuell etwas zu hoch ausgefallener) Kantersieg. Dies hatte sich zu Beginn jedoch nicht angedeutet. Vor Begrüßungsminuskulisse drohte es im wahrsten Sinne des Wortes ein "eisiger" Sonntag zu werden. Allerdings fanden relativ schnell doch noch 70 Zuschauer in der Glückaufhalle ein, die uns nach vorne peitschten. Danke dafür! Jonathan und Tim konnten dann fast für den ersten Höhepunkt sorgen, scheiterten aber erneut knapp am Spitzendoppel der Gäste. Ähnlich wäre es fast unserem Spitzendoppel mit Oliver Tüpker und Andreas Scholle ergangen, da ersterer munter einige Rückschlagfehler produzierte, aber eine Umstellung brachte letzlich doch den Ausgleich. Diesen bauten Jannik und Jonah auf Doppel 3 sicher aus. Völlig überraschend gingen im oberen Paarkreuz gleich beide Duelle an den SFO, denn Oliver agierte stark, nutzte die von Alke gebotenen Chancen aus und gewann am Ende verdient. Ähnlich stark fuhr Jonathan den ersten Einzelsieg gegen Mariano Lockward ein. Nach 5 engen Sätzen mit vielen spektakülären Ballwechseln und zwei abgewehrten Matchbällen tütete unsere neue Nummer 1 das erste Mal ein. Tim Artarov konnte, taktisch clever agierend, sich im Anschluss für seine Hinrundenniederlage gegen Weyhe revanchieren. Am Nebentisch durften die Zuschauer derweil mit Ullmann ein starkes Nachwuchstalent bewundern. Jannik "lag" dessen Spielsystem nicht, trotzdem spielter er besser als gefühlt über die ganze Hinserie. Leider ging dieses Duell am Ende mit der Minimaldifferenz in Satz 5 an Sasel. Knapp wurde es im unteren Paarkreuz bei Andreas Scholle nicht, der Tobias Schmidt klar schlug. Enger war es bei Jonah, der sicherlich nicht seine beste Leistung zeigte, sich aber nach 0:6 in Satz 5 nochmal zusammenriss und schließlich fast 11 Punkte in Folge holte. 7:2 nach Runde 1! Jonathan war gegen Olli Alke in Satz 1 und Satz 2 "dran", konnte aber keinen für sich verbuchen. Satz 3 ging dann nach einigen Ballonabwehreinlagen des ehemaligen Bundesligaspielers klar weg. Das sollte allerdings kein Auftakt zur Aufholjagd werden, denn Oliver und Jannik ließen Lockward und Weyhe keine Chance mehr. Extrem wichtiger Sieg für die Erste, nachdem man vorige Woche gegen Poppenbüttel Punkte verschenkt hatte. Damit trennen wir uns erstmals vom Reliplatz.

1. Herren

Opel_Viere.jpg
Drechsler.jpg