Herzlich Willkommen
bei Sportfreunde Oesede


Nach dem zweiten Corona-Abbruch haben die Sportfreunde Oesede einen mannschaftlichen und vermutlich auch tabellarischen Umbruch zu bewerkstelligen.
Nach dem geplanten, studienbedingten Abgang von Tim Artarov nach Köln, kam der Wechsel von Leon Hintze zum Ligarivalen MTV Eintracht Bledeln sowohl plötzlich, als auch überraschend.

Nach wochenlanger Diskussionen entschieden wir uns Pro Regionalliga und somit gegen den Rückzug am grünen Tisch in die Oberliga, was bei den veränderten Bedingungen in der kommenden Saison durchaus eine logische Konsequenz hätte sein können.

Corona zum trotz geht das Aufrüsten auch in der vierthöchsten Spielklasse weiter; so wollen Bledeln (neben Hintze und Jugendnationalspieler Senkbeil wurde auch noch ein Spieler aus Peru unter Vertrag genommen), aber auch Poppenbüttel (am 25.09.2021 unser erstes Heimspiel) mit Neuzugang Kleinert (QTTR weiter über 2200 Punkte) und Siek mit Seniorenweltmeister Wang Yangsheng
versuchen dem Klassenkrösus  Oldenburger TB (zwei Profis und zwei ehemalige Zweitliga-Spieler aus Berlin) den Aufstieg streitig zu machen.
Düppel Berlin, am 12.09.2021 erster Gegner (auswärts) der Sportfreunde, kann die Berliner-Spitze mit Stürzebecher und Aydin aufbieten und dürfte im Mittelfeld landen.
Mögliche Konkurrenz um den Religations-Platz könnten mit ein wenig Zuversicht Sasel, Celle, aber auch Lunestedt werden, denn das primäre, erste Ziel der ersten Mannschaft dürfte sein, die Jungs von der Ostsee aus Rostock hinter sich zu lassen.

Wir werden zu fünft agieren, was der Umstellung auf Bundesebene (
ab Oberliga) auf 4er-Mannschaften keinen Abbruch tut, denn vereinzelt befinden sich unsere Jungs in Norwegen, im Endspurt des Studiums, der Steuerberater-Prüfung oder weisen körperliche Wehwehchen auf, so dass wir vermutlich „halbautomatisiert" rotieren werden.

Wir hoffen auf Zuschauer und unsere Fans, egal, ob 2G- oder 3G, denn eines sichert die „neue“ Erste mit ausschließlich einheimischen Akteuren zu:
Oliver Tüpker, Jannik Hehemann, Jonathan Habekost, Andreas Scholle und Julian Ruprecht werden alles geben, um sich dem harten Abstiegskampf mit neuer Zählvariante zu stellen und versprechen allen Fans in der heimischen Arena nochmals tollen Regionalliga-Sport zu bieten.

Die neue Spielweise ist wie folgt gegliedert:

2 Doppel

1-2
2-1
3-4
4-3

1-1
2-2
3-3
4-4

Alle 10 Spiele werden gespielt. Ob "Doppel" gespielt werden darf entscheidet sich erst kurz vor dem ersten Spieltag.


Fachleuten dürfte somit klar sein, dass die Oeseder-Stärke der letzten Jahre, das untere Paarkreuz, nicht mehr zum tragen kommt, aber Oli und Jannik dürfen sich nochmals vorne beweisen, Jonny und mit Abstrichen Andreas und der in seiner zweiten Saison nun durchstartende Julian dürften
auf den hinteren Positionen mehr als nur gefordert  sein!

Wir wünschen uns und allen Fans eine spannende und erfolgreiche Saison, wir freuen uns auf euren Besuch.

Eure 1. Herren

Jannik2017c

Logo_Mahlzeit.jpg
Drechsler.jpg