Herzlich Willkommen
bei Sportfreunde Oesede


Da war es wieder – das Glücksgefühl eines deutlichen 9:1 Sieges gegen den TV Hude. Vor knapp 40 Zuschauern bewies die Mannschaft Stehvermögen und fuhr den Sieg sicher ein.

Das ganze hin und her im Vorfeld mit der Verschiebung des Spielbeginns von 16:00 Uhr auf 18:00 Uhr und dann am Ende noch auf 19:00 Uhr, verbunden mit der Besetzung der kurzfristig vakanten vierten Position tat der Spielfreude unserer Mannschaft keinen Abbruch. Nach den Doppeln sah noch alles aus wie immer; die Paarung Tüpker/Hehemann verlor überraschend mit 0:3 gegen Henke/Oestmann während Scholle/Richter gegen Barghorn/Martin nach hartem Kampf mit 3:2 die Oberhand behielten. Dann aber ging das Feuerwerk los!  Oliver Tüpker gewann das hochklassige Spiel gegen Barghorn mit 14:12 im fünften Satz, unterdessen spielte Jannik Hehemann gegen Henke nahezu fehlerlos und gewann mit 3:0. Andreas Scholle war gegen Oestmann schon auf der sicheren „Verliererstraße“, ehe er den deutlichen Rückstand im fünften Satz Punkt für Punkt aufholte und seinen Gegner schließlich mit 13:11 bezwang. Anschließend hatte Noah Richter gegen Martin lediglich in einem Satz das Nachsehen und gewann sicher 3:1. Ein Punkt war nun sicher – aber die Mannschaft wollte mehr. Olli gegen Henke und Jannik gegen Barghorn hatten mit ihren Gegnern keine Mühe, gewannen beide 3:0 und stellten die Weichen auf Sieg. Nun packte Andreas wieder seinen Kampfeswillen aus und rang seinen Gegner Martin in fünf engen Sätzen nieder. Den Schlusspunkt setzte dann noch unser Mann des Tages – Noah gewann ungefährdet gegen Oestmann 3:1. Gerade bei Noah sah man die Wichtigkeit dieser Partie – direkt nach seinem letzten Spiel bei der Landesindividualmeisterschaft der Jugend-19 in Hannover wurde er ins Auto verfrachtet, per Express nach Oesede gefahren, gewinnt seine beiden Einzel und sein Doppel, um am Sonntagmorgen als alle noch schliefen wieder nach Hannover zurückzukehren. Dort musste er dann im Achtelfinale seinem favorisierten Gegner Bastian Meyer (kam ohne Satzverlust ins Finale wo er dann Justus Lechtenbörger unterlag) gratulieren. Was für ein Husarenritt – Danke Noah!

Das erfolgreiche Wochenende wurde bereits am Freitag mit dem ersten Saisonsieg der 7. Herren gegen Borgloh (7:4) und dem  7:0-Sieg der 8. Herren in Glane eingeläutet. Die 3. Herren siegte am Samstag gegen Emsbüren mit 9:7 und bezwang Lohne am Sonntag mit 9:6. Das Landesliga-Spiel der 2. Herren wurde auf Wunsch des Gegners Wissingen kurzfristig abgesagt.

Noah 2023

Sport_Contact.jpg
Drechsler.jpg