Herzlich Willkommen
bei Sportfreunde Oesede


Die erste Hälfte der Saison 2021/2022 steht in den Büchern und hielt für die Teams unserer Sportfreunde einigen Höhen und Tiefen bereit. Bei manchen herscht Ernüchterung, bei anderen Aufbruchsstimmung. Aber alle eint, dass nun zunächst erstmal die Winterpause ansteht. Für uns der perfekte Zeitpunkt, um die Hinrunde unserer drei Herrenteams noch einem Revue passieren zu lassen. Im letzten Teil der Serie beleuchten wir heute die 1.Herren.

Die gute Nachricht vorweg: nach der abgebrochenen und annulierten Vorsaison kamen wir in der bisherigen Spielzeit in den Genuss, dass wir eine Hinrunde ohne große Einschränkungen erleben durften. Die Entscheidung weiterhin auf kleine Staffeln mit einem abgespeckten Spielplan und längerer Winterpause zu setzen, scheint angesichts stark steigender Infektionszahlen daher genau richtig gewesen zu sein.

2.3Rückblickend betrachtet könnte man sagen, dass die 1.Herren mit ambitionierten Zielen in die neue Spielzeit gegangen ist. Eine Spielzeit, die für die Mannschaft in gewisser Weise immer noch etwas neues parat gehalten hat - nämlich den Trainer. Wenige Wochen bevor die Saison 2020/21 abgebrochen wurde, verständigten sich nämlich der Fußballvorstand und der damalige Cheftrainer Thomas Falke darauf, die Zusammenarbeit mit sofortiger Wirkung zu beenden. Als neuer Coach sprang im Oktober 2020 Volker Glane in die Bresche, gewann seine ersten beiden Spiele, ehe es in den langen Fußball-Lockdown ging. Mit der kompletten Vorbereitung zur neuen Saison bot sich dem Übungsleiter nun erstmals die Chance nachhaltig neue Impulse zu setzen, um das erklärte Ziel "oberes Tabellendrittel" in Angriff nehmen zu können. Die Abgänge von Anton Gelwer (TuS Hilter), Jahandar Dawoudi (TSV Buchbach), Alexander Starkmann (VfR Voxtrup II), Til-Timo Bücker (FC Bissendorf) und Maurice Janotta (eigene 2.Herren) wollte man durch vier Zugänge aus der eigenen Jugend kompensieren. Mit Tjark Glane und Justus Tepe konnten sich davon allerdings nur zwei Spieler nachhaltig beweisen, während Louis Gutsche verletzungsbedingt nur auf die Häfte der potentiellen Einsätze gekommen ist und Granit Morina gar ohne einen Pflichtspieleinsatz den Verein schon wieder verlassen hat.

Ohnehin schien die Vorbereitung nicht so zu laufen, wie man es sich vorgestellt hatte. Von den 11 angedachten Testspielen konnten aus verschiedenen Gründen nur 6 Spiele ausgetragen werden, bei denen man dann urlaubsbedingt oftmals nicht ansatzweise auf den kompletten Kader zugreifen konnte. Von einer eingespielten Mannschaft konnte zum Ende der Vorbereitung daher eher nicht die Rede gewesen sein. Zudem dürften die eher schwachen Ergebnisse mit nur einem Sieg in der Vorbereitung auch ein wenig am Selbstvertrauen genagt haben.

Umso überraschender dürfte für viele Außenstehende dann doch der Saisonauftakt verlaufen sein. Mit einem 3:1-Erfolg über den TuS Glane startete man optimal in die Saison und konnte anschließend auch im Kreispokal nach einem souveränen 4:0 gegen Sultan Spor die nächste Runde buchen. Dann allerdings folgten mit dem 0:3 im Derby beim VfL Kloster Oesede und der 2:3-Heimpleite gegen den VfR Voxtrup II die ersten Rückschläge, die letztlich den Beginn einer fortfährenden Berg- und Talfahrt skizzierten. So gewann man zwar die beiden nächsten Ligaspiele gegen die Spvg. Niedermark und den SV Bad Laer II, verabschiedete sich aber zwischendurch sang- und klanglos mit einer 5:0-Niederlage bei Viktoria 08 Georgsmarienhütte II aus dem Pokal. Zusätzlich wurde das Team in dieser Phase durch mehrere schwere Verletzungen und unnötige Sperren geschwächt. So verging beinahe kein Spieltag, an dem nicht wenigstens ein Spieler aus der 2. oder 3.Herren einspringen musste. In den anstehenden Spielen gegen die Topteams TuS Hilter und SV Hellern setzte es dann zwei hohe Niederlagen. Nichtsdestotrotz zeigte das Team in dieser schwierigen Phase auch Nehmerqualitäten und hielt Mannschaften aus dem Tabellenkeller wie Nahne und Hankenberge/Wellendorf durch zwei wichtige Siege in den direkten Duellen auf Distanz. Auf die zwei Erfolgserlebnisse folgten dann zum Abschluss der Hinrunde allerdings erneut zwei hohe Niederlagen. Vor allem das 6:0 im letzten Spiel beim bis dato schwächelnden RW Sutthausen wiegt, auch auf Grund des Zustandekommens, besonders schwer. 

Zur Saisonhalbzeit rangiert die 1.Herren somit auf einem - in Anbetracht der Umstände - recht ordentlichen 6.Tabellenplatz, kassierte mit 39 Treffern aber auch die drittmeisten Gegentore. In der Offensive hingegen lebte das Team gerade zuletzt stark von Sermed Hasso, der mit 7 Toren und 5 Vorlagen Oesedes bester Scorer war. 

So schwankend die Hinrunde der 1.Herren doch verlaufen ist, zieht sich eines wie ein roter Faden durch die bisherige Saison: Gegen die Teams aus der unteren Tabellenhäfte schafften es die Sportfreunde - mit Ausnahme des besagten letzten Spiels gegen Sutthausen - immer siegreich zu bleiben. Gleichzeitig hatte man in den Spielen gegen die Mannschaften aus dem oberen Tabellendrittel nicht im Ansatz eine Chance und musste so immer wieder hohe Niederlagen einstecken. Hier sieht auch Trainer Volker Glane einen ersten Ansatzpunkt: "Wir dürfen uns gegen Teams, gegen die man verlieren darf, nicht so schnell aufgeben, wie wir es zuletzt gemacht haben." Insgesamt dürfte mittlerweile die Erkenntnis gereift sein, dass das vor der Saison ausgegeben Ziel nicht zu halten sein wird. Auch der SFO-Trainer resümiert bereits, dass diese Spielzeit "keine einfache Saison" sei. Im Bericht auf fupa.net beklagt Volker Glane neben den vielen Verletzungen zudem die schwindende Verlässlichkeit der Spieler und das in der Zusammenarbeit vieles nicht mehr so selbstverständlich sei wie früher. Positiv stimme ihn aber dennoch, dass vor allem die jungen Spieler, die in den letzten Jahren aus der JSG zur 1.Herren gestoßen sind, auf viele Einsatzminuten kommen würden und man "gut dabei" sei, diese in die 1.Herren zu integrieren.

Zusammenfassend sei man demnach zwar auf einem "holprigen, aber auch vernünftigen Weg", auch wenn es wohl zunächst erst einmal weiterhin zäher verlaufen wird, als man es sich wünsche.


Ligaergebnisse:
   

SF Oesede I - TuS Glane 3:1
VfL Kloster Oesede - SF Oesede I 3:0
SF Oesede I - VfR Voxtrup II 2:3
Spvg. Niedermark - SF Oesede I 0:3
SF Oesede II - SV Bad Laer II 6:2
TuS Hilter - SF Oesede II 7:1
SV Hellern - SF Oesede II 6:1
SF Oesede I - TuS Nahne 4:3
SF Oesede I - SG Hankenberge/Wellendorf 4:3
SF Oesede I - Hagener SV 1:5
RW Sutthausen - SF Oesede I 6:0


Pokalergebnisse:

FC Sultan Spor Bad Essen - SF Oesede I 0:4
SV Viktoria 08 G.M.Hütte II - SF Oesede I 5:0


Tabelle zur Winterpause:

Tabelle 1.Herren

  

Elektro_Gottwald.jpg
Drechsler.jpg