Herzlich Willkommen
bei Sportfreunde Oesede


An diesem Sonntag führt der voraussichtlich letzte Spieltag des Kalenderjahres unsere 1.Herren zum Tabellenführer nach Hilter. Das Team von der Deldener Straße blickt dabei auf eine ausnahmslos positiven Saisonverlauf zurück, wäre da nicht diese eine Niederlage in den bisherigen 17 Spielen.

In einem unterhaltsamen Spiel zweier Mannschaften, die bis zum Abpfiff auf Sieg spielten, trennen sich die Sportfreunde Oesede und der SC Melle II mit einem 2:2 Unentschieden - einem Ergebnis, das keinem der beiden Teams wirklich weiterhilft. Aus Oeseder Sicht dürfte dieser Punktverlust auf Grund des Spielverlaufs und des Chancenwuchers zum Ende der Partie als besonders ärgerlich und unnötig angesehen werden.

Wenn an diesem Sonntag unsere Sportfreunde auf den SC Melle II treffen, darf man durchaus von einer Partie zweier Mannschaften sprechen, von denen man vor der Saison nicht gedacht hätte, sie zum jetzigen Zeitpunkt in der unteren Tabellenhäfte zu finden. Immerhin trifft hier der letztjährige Tabellen-6. auf den Tabellen-3. der abgelaufenen Saison, sodass auch in dieser Spielzeit mit beiden Teams zu rechnen gewesen wäre. Die Realität sieht Ende November 2019 allerdings ganz anders aus.

Mit 5:2 schlagen unsere Sportfreunde den abgeschlagen Tabellenletzten aus Dissen und bleiben damit zum ersten Mal seit dem 3.Spieltag in zwei aufeinander folgendenen Spielen ungeschlagen. Während man dabei in der ersten Halbzeit noch von einem ansprechenden Spielvortrag sprechen kann, ließ die Leistung zum Ende der Partie jedoch einige Fragen offen.

Offiziell ist die Hinrunde der Fusionssaison der Kreisligen in Osnabrück Stadt und Land seit letztem Wochenende bereits vorbei, auch wenn noch diverse Nachholspiele anstehen, wie z.B das Spiel unserer Sportfreunde beim TV Neuenkirchen. Nichtsdestotrotz kann man nun zur "Halbzeit" klar erkennen, wo die Reise für die meisten Teams in dieser Saison hingehen wird. Für unseren Gegner am 16.Spieltag scheint der Gang in die 1.Kreisklasse mittlerweile unausweichlich, der SFO wird indes alles daran setzen müssen, eine überdurchschnittliche Rückrunde zu spielen, um den inzwischen auf 11 Punkte angewachsenen Rückstand noch aufzuholen.

Am Ende waren sich alle Beteiligten einig: das 1:1-Remis gegen den TVW war in der aktuellen Situation und nach dem hohen Investment der Oeseder Mannschaft an diesem Tag zu wenig. Maurice Janotta sorgte dabei für den Oeseder Treffer zum Ausgleich, nachdem die Gäste aus Wellingholzhausen kurz nach der Halbzeit zunächst in Führung gegangen waren. 

Vor der Saison hätten wohl nur die Wenigstens auf eine solche Konstellation vor dem letzten Hinrundenspieltag getippt. Die Sportfreunde als Tabellen-13. empfangen den TV Wellingholzhausen als Tabellen-7. Während Oesede also schon recht weit hinter das rettenden Ufer zurückgefallen ist, wähnt sich der TVW völlig im Soll. An diesem Sonntag treffen beide Teams nun bereits zum zweiten Mal in dieser Saison aufeinander, nachdem es diese Partie bereits im Kreispokal Ende August gegeben hat.

Für die Spiele gegen die direkte Konkurrenz, die bis zur Winterpause vornehmlich anstehen, wurde die Parole "Aufholjagd" ausgegeben, um sich in eine - für die aktuelle Situation - einigermaßen gute Ausgangslage für die Rückrunde zu bringen. Nach 3 Spielen droht dieses Unterfangen allerdings kläglich zu scheitern, musste man nach der enttäuschenden Vorstellung gegen Niedermark nun auch gegen den TuS Glane eine Niederlage hinnehmen.

Opel_Viere.jpg
Drechsler.jpg